Singlebörsen: Klassische Fehler & wie Du sie vermeidest!

 
klassische singleboersen fehler

Online-Dating ist die einfachste Möglichkeit neue Leute kennenzulernen – und für die meisten Singles doch so schwer und oft frustrierend. Aber woran liegt das? Wir klären Dich auf, welche Fehler in Singlebörsen die Partnersuche erschweren - und wie Du sie vermeidest.

 

klassische singleboersen fehler
 

Wenn es mit der Online-Partnersuche nicht klappt bei Dir, so gibt es dafür sicherlich Gründe. Bei der Mehrzahl der Singles, die im Internet erfolglos auf Partnersuche gehen, hat sich herausgestellt, dass oftmals eines der folgenden 3 Probleme auftaucht:

1. Auswahl der falschen Singlebörse 

Meldest Du Dich bei der erstbesten Singlebörse an, die Dir in der Werbung begegnet, über die Dein Kumpel oder Deine Freundin jemanden kennengelernt hat oder die Du im Internet entdeckt hast, so ist bereits der erste Wurm drin.

Denn: Nur weil eine Singlebörse, Dating-App oder Partnervermittlung gerade gehyped wird, heißt das nicht, dass Du darüber unbedingt jemanden kennenlernst!

Was tun?

Am besten ist es, Du liest Dir unsere Anleitung mit den 3 Goldenen Regeln zur Online-Partnersuche durch. Hier erfährst Du, wie Du die richtige Singlebörse für Dich findest! Und wenn Du die passende Partnerbörse oder App gefunden hast, meldest Du Dich an.

Falls Du erst einmal Singlebörsen für Wien & Österreich kostenlos ausprobieren möchtest, so empfehlen wir Dir einen Blick in unseren Artikel Gratis Dating in Wien zu werfen.

2. Lügen haben auch in Singlebörsen kurze Beine

Flunkern beim Online-Dating geht in 96 Prozent aller Fälle nach hinten los. Du verbaust Dir die Chance Deinen Traumpartner zu treffen. Lügen, die Du definitiv unterlassen solltest:

  • Dich älter oder jünger machen als Du bist.
  • Nicht mehr aktuelle Fotos online stellen.
  • Dich in Kleidung auf Deinem Profilfoto zeigen, die Du im normalen Leben niemals tragen würdest.
  • Deine Jobbezeichnung "upgraden" (Dich z.B. als Manager statt als Sachbearbeiter bezeichnen).
  • In Deinem Haushalt lebende Kinder verschweigen.
  • Behaupten Du wärst Single, obwohl Du in einer Partnerschaft bist.

3. Verträge abschließen ohne vorher die AGB zu lesen

Die meisten Singlebörsen bieten ihre Dienste als Abo an. Das lesen leider die wenigsten Singles auf Partnersuche. Liebe – und die Suche danach – macht wohl doch blind ;).

Wenn Du Dir also eine Premium-Mitgliedschaft bei einer Partnerbörse besorgst oder Funktionen innerhalb einer Dating-App kaufst, lies zuerst die AGB durch und informiere Dich, wie Du das Abo wieder beenden kannst bzw. die App-Funktion abbestellen kannst.

Eine seriöse Singlebörse wird immer klar kommunizieren, wie man einen Vertrag kündigt. Die großen Singlebörsen haben sowieso einen telefonischen Kundenservice, der hilft. Kostenpflichtige App-Funktionen muss man meistens im eigenen App-Store-Account kündigen bzw. auf "Aus" stellen.

Es gibt aber auch noch Männer- und Frauenspezifische Fehler die immer wieder in Singlebörsen auftauchen. Nach der folgenden Liste mit Singlebörsen und Partnervermittlungen erfährst Du, welche Fehler das sind.

Fehler von Männern in Singlebörsen

Zu wenig Info im Profil

„Wenn ein Mann mehr als 5 Minuten mit dem Ausfüllen seines Online-Dating-Profils verbringt, dann ist das schon viel!“, erklärte unserer Redaktion einmal ein Online-Dating-Coach aus Wien. Und bestätigte damit auch unseren Eindruck.

Frauen wollen aber Informationen! Und zwar gerne wichtige Infos, mit denen sie entscheiden können, ob sie ein Date mit dem Gegenüber ausmachen wollen – oder nicht.

Als Mann solltest Du also ein Profil anlegen, das Frauen neugierig macht – natürlich ohne zu lügen. Je nach Singlebörse ist es daher wichtig, bestimmte Angaben zu machen.

Bei Partnerbörsen wie Parship, eDarling und ElitePartner spielt beispielsweise der Beruf und der gesellschaftliche Stand eine wichtige Rolle.

Bei Singlebörsen für Alleinerziehende ist es wichtig anzugeben, wie viele Kinder man hat oder ob man sich (noch zusätzlich) welche wünscht und was für eine Vorstellung man grundsätzlich von einer Patchworkfamilie hat.

Die grundlegendsten Infos in einem Singlebörsen-Profil:

  • Beruf
  • Wohnsituation
  • Hobbys
  • Schon einmal verheiratet gewesen
  • Kinder aus einer vergangenen Beziehung
  • Kinderwunsch ja/nein
  • Raucher ja/nein
  • Ein sympathisches Profilbild, auf dem man Dich erkennt

Denn auch das Profilbild lässt bei Männern leider oft zu wünschen übrig. Einer interessierten Frau bringt es nichts, wenn Sie Dich nicht erkennen kann. Daher sollten Sonnenbrille, Hut, Kappe oder Motorradhelm lieber keine Verwendung auf einem Singlebörsen-Foto finden. Auch Gruppenfotos eignen sich denkbar schlecht für ein Profilbild.  

Wem Diskretion bei Fotos besonders wichtig ist, der kann sich bei Partnervermittlungen, wie Parship oder Elitepartner anmelden. Hier kann man sein Foto individuell für andere freischalten.

Wer lieber aus dem Vollen schöpft und viele Singles finden will, der sollte sich bei LoveScout24 anmelden, hier kann man sofort alle Fotos klar sehen.

Kommunikation in der Singlebörse

Wir wissen: Du bist ein Mann und Du hast einen Jagdinstinkt! Hartnäckigkeit zahlt sich manchmal zwar aus, sollte beim Online-Dating jedoch nur in gewissem Maße angewandt werden. Aufdringlichkeit und schlechte Manieren gehen gar nicht.

Bei einer Absage darf man frustriert sein, einen frechen oder beleidigenden Kommentar sollte man sich jedoch verkneifen, hat man einen Korb erhalten. das Zauberwort für Single-Männer lautet: Großzügigkeit (und zwar nicht nur bzw. hauptsächlich in finanzieller Hinsicht). Das zieht Frauen magisch an!

Aufdringlichkeit kann sich auch so zeigen, dass Du einfach zu schnell zu intime Dinge wissen willst oder ausplauderst. Gespräche über Sex oder intime Fetische sollte man sich für den Anfang einer Online-Bekanntschaft verkneifen, außer man ist auf einer Sexpartnerbörse unterwegs und sucht ein Casual-Date.

***

Falls Du eher ein Sexdate suchst, so findest Du hier mehr Infos:

***

Platte Anmachsprüche: Darauf reagieren Frauen immer allergischer, je älter sie werden. Also lieber einen netten und gut überlegten Satz schicken statt so etwas wie: "Hat es weh getan, als Du vom Himmel gefallen bist?".

Größter Fehler überhaupt: Das Profil der Frau nicht durchlesen! Wer das nicht macht und dann eine entsprechend dumme Frage beim ersten Nachrichtenaustausch stellt, der hat sich bereits ins Abseits geschossen!

Diese Fehler machen Frauen in Singlebörsen

Alleinerziehend...

Männer sehen es nicht gerne, wenn Du alleinerziehend bist und das verschweigst bzw. Kinder hast. In diesem Punkt zu lügen hilft nichts – denn gerät man an einen Mann, der sich null für Kinder interessiert oder selbst niemals welche haben wollte bzw. will, so ist der ganze Beziehungsaufbau bereits zum Scheitern verurteilt. Hier zahlt sich Ehrlichkeit und die Wahl der richtigen Singlebörse aus!

Auch die berühmte "Nicht-Liste" in so manchen Online-Profilen geht überhaupt nicht. Die hohe Anforderungsflut, mit der viele Frauen bei der Partnersuche an Männer herantreten (Job, Haus, Auto…) bricht ihnen selbst das Genick. "Nicht-Listen" und überzogene Wunsch-Listen machen die Partnersuche zum Krampf und führen zu Frustration auf beiden Seiten.   

Fotos

Du fandest Dich vor 5 Jahren hübscher und stellst deshalb ein 5-Jahre altes Foto beim Online-Dating ein. Siehst heute aber anders aus, hast kürzere Haare, eine Brille und eine andere Kleidergröße? Tu das bitte nicht! Damit muss Deine Partnersuche in Frustration enden, denn die meisten Männer springen nun einmal stark auf visuelle Reize an und das erste Date würde in einer Katastrophe enden.

Darum: lieber ehrlich sein, ein aktuelles Foto einstellen und die richtigen Männer damit anziehen. Ein aktuelles Foto schließt natürlich ein, dass Du nicht beim Alter flunkerst!

Ein ebenfalls großer Fehler ist die Hinhaltetaktik vieler Frauen beim Online-Dating. Um herauszufinden, ob man das Gegenüber gut findet, muss man sich irgendwann einfach treffen. Nur Nachrichten schreiben ist auf Dauer unbefriedigend – und die meisten Männer springen dann auch bald ab.   

Man kann auch beim Online-Dating nicht nicht kommunizieren!

Nicht auf Nachrichten antworten ist auch ein Fehler! Denn Höflichkeit und Manieren machen auch attraktiv. Männer fassen eine Nicht-Reaktion oft als affektiert und arrogant auf.

Bei vielen kommt dann der Jagdinstinkt durch und sie werden aufdringlich bis schlussendlich sauer, was die Situation für beide Seiten unangenehm macht.

Ein nettes "Nein danke" sollte also immer drin sein. und Du kannst die Männerwelt durch eine Statusnachricht wissen lassen, dass Du gerade an den 200 Nachrichten von gestern sitzt und sie gerade abarbeitest oder gerade ein Date gefunden hast und Dich erst einmal nicht meldest.

Friendseek Test

Sugar Daddy sucht Sugar Babe!

Online-Dating mit Handicap

Partnersuche online kostenlos

13 klassische Partnervermittlungen

Die besten 3 Online Partnerbörsen

Friendscout24 Test

Facebook-Dating: Wie geht das?

Neu.de Test

Die besten Chats für 2019

Die besten Singlereisen 2019

Instagram als kostenlose Singlebörse nutzen

10 Sex-Apps

Secret.at Test

OkCupid Test

Twoo.com

Die besten Liebeszitate

Tinder

Speed-Dating in Wien

Welcher Mann passt zu mir?

Frauen ansprechen & anschreiben

Joyclub Test

Badoo App Test

Die besten Dating-Apps

Lovoo Test

7 Tipps fürs perfekte Online-Dating Profil!

Adultfriendfinder Test

Die besten Datingseiten für Singles Ü40

Zoosk Test

Seiten zur Christliche Partnersuche

Casual Lounge: 2 versch. Seiten!

The Casual Lounge

Websingles.at Test

4 wichtige Online-Dating-Tipps

Tipps zur Partnersuche für Zugezogene

LoveScout24: Test & Erfahrungen

Diskrete Sex-Portale

Seitensprung-Anleitung in 11 Schritten

Dein Partnerhoroskop für 2019

Weihnachtsmärkte für Singles

Valentinstag: Allein oder Date?

C-Date Test

Klassische Singlebörsen-Fehler