Speed-Dating in Wien

 
speed dating in wien

Hier erfahren Sie alles über Speed-Dating in Wien: Wie es funktioniert, für wen es sich eignet, welche Vor- und Nachteile Speed-Dating mit sich bringt und natürlich welches die besten Anbieter in Wien sind.

Und wir verraten natürlich auch noch ein paar Tipps und Tricks, wie man erfolgreich Speed-Dating betreibt!

 

speed dating in wien
 

Alle Infos zu Speed-Dating in Wien

  1. Was ist Speed-Dating?
  2. Wie funktioniert Speed-Dating?
  3. Für wen eignet sich Speed-Dating?
  4. Ist Speed-Dating für Singles 50 plus geeignet?
  5. Gibt es auch Gay-Speed-Dating?
  6. Was sind die Vor- und Nachteile von Speed-Dating?
  7. Die besten Speed-Dating-Anbieter Wiens
  8. Was sind die Vor- und Nachteile von Speed-Dating?
  9. Speed-Dating: Tipps & Tricks
  10. Alternativen zu Speed-Dating Events

Was ist Speed-Dating?

Speed-Dating ist ein Event, bei dem sich Singles durch eine kurze Unterhaltung innerhalb weniger Minuten etwas kennenlernen, um danach entscheiden zu können, ob sie jemanden näher kennenlernen möchte – oder eben nicht.

Meist treffen bei einem Speed-Dating-Event um die 10 Personen aufeinander, welche dann in einer vorgegebenen Zeit, die sich auf wenige Minuten beschränkt, miteinander sprechen. Entstanden ist Speed-Dating in den 1990er Jahren in den USA.


Wie funktioniert Speed-Dating?

Die verschiedenen Anbieter von Speed-Dating-Events haben immer ein wenig unterschiedliche Methoden und Herangehensweisen bei ihren Veranstaltungen.

Die Grundidee ist jedoch stets die gleiche: Ein kleiner Personenkreis, der aus gleich vielen Männern und Frauen (in ungefähr gleichem Alter) besteht, trifft sich in einer schönen Location (meist ein Restaurant, eine Bar oder ein Café).

Je ein Mann und eine Frau sitzen sich gegenüber und unterhalten sich für einige Minuten. Die Zeitspanne wird dabei vom Veranstalter vorgegeben und von anwesenden Speed-Dating-Mitarbeitern gestoppt.

Sobald ein Signalton oder die Stimme eines Veranstaltungsmitglieds ertönt, setzen sich alle einen Stuhl weiter, so dass man immer einem neuen Gesprächspartner gegenübersitzt.

Zu jedem Gesprächspartner kann man sich Notizen machen. Meist tragen die Teilnehmer eine Nummer oder ein Namensschild.

Ist das Speed-Dating vorbei, kann man dem Veranstalter mitteilen, ob man jemanden wiedersehen möchte. Möchte der andere das auch, hat man ein Match (es ist also fast wie bei Tinder – nur persönlicher ;)). Der Veranstalter gibt dann E-Mail-Adressen oder Telefonnummern heraus und man kann sich mit der Person auf ein Date verabreden.


Für wen eignet sich Speed-Dating?

Speed-Dating eignet sich grundsätzlich für alle Singles, die wenig Geduld und viel Intuition mitbringen. Ebenso wichtig ist eine gewisse Offenheit für neue Menschen und natürlich sollte man nicht allzu schüchtern sein und gerne reden und auch zuhören können.


Ist Speed-Dating für Singles 50 plus geeignet?

Ja, Speed-Dating ist auch etwas für Singles 50 plus. Speed-Dating-Veranstalter richten ihre Events meist für verschiedene Altersklassen aus.

Somit können bei Speed-Dating-Events alle Singles ab 18 teilnehmen. Speed-Dating für ältere Singles oder auch Senioren und Pensionisten ist überhaupt kein Problem und wird in der heutigen Zeit rege angenommen.


Gibt es auch Gay-Speed-Dating?

Es gibt auch Gay-Speed-Dating. Bis man hier allerdings einen Veranstalter findet, muss man ein bisschen suchen. Bei gayinvienna.com, der Homosexuellen Initiative Wien (www.hosiwien.at) und anderen einschlägigen Gay-Webseiten werden hin und wieder einmal Speed-Dating-Events für Gays und Lesben gepostet.

Leider sind Gay-Speed-Dating-Angebote noch nicht so zahlreich, wie die Veranstaltungen für Heterosexuelle. Wer sich daher lieber im Internet nach einem neuen Partner umsehen möchte, dem sei gayParship.at empfohlen.


Was sind die Vor- und Nachteile von Speed-Dating?

Vorteile

  • Man lernt schnell viele Leute an einem Abend kennen
  • Es können nicht nur Dates sondern auch neue Freundschaften entstehen
  • Leute, die einem nicht behagen, sieht man nach dem Event nie wieder
  • Leute, die man gut fand, kann man näher kennenlernen, wenn diese zustimmen, dass der Veranstalter ihre Nummer oder Mail-Adresse weitergibt
  • Man hatte einen lustigen Abend in einer schönen Location
  • Singles auf Partnersuche sind unter Gleichgesinnten

Nachteile

  • Speed-Dating-Veranstaltungen kosten Geld und der Erfolg (ob man jemanden findet, der einen näher interessiert) eines Abends ist oft ungewiss
  • Man muss seine Wohnung verlassen (Couch Potatoes nutzen also lieber Online-Dating ;))
  • Sie müssen im Gespräch gleich eine Antwort geben und können kaum überlegen
  • Speed-Dating ist nichts für Menschen, die sich leicht unter Zeitdruck gesetzt fühlen oder extrem schüchtern sind

Die besten Speed-Dating Anbieter Wiens

Date York

Date York ist ein großer Veranstalter von Speed Datings in Österreich, der Schweiz und Deutschland. Ein Speed-Dating-Abend kostet hier unter 20 €. Die Altersgruppen teilen sich ein in 20 bis 32 Jahre, 26 bis 39 Jahre und 35 bis 45 Jahre.

Derzeit finden Speed Datings bei Date York immer Sonntags in der Lavanderia in der Albertgasse 51 in Wien (8. Bezirk, Josefstadt) statt. Die Lavanderia ist bekannt für ihre italienische Küche. Pizzafans kommen hier also auf ihre Kosten, sollten sie nach dem vielen Reden Hunger bekommen.

Speeddating in Wien mit DateYork

City-Speed-Dating-Wien

City Speed Dating in Wien bietet vor allem Single-Frauen immer wieder die Aktion 2 for 1 an. Man zahlt also ein Speed-Dating, kann aber an zweien teilnehmen.

Aber das ist nicht die einzige Aktion bei diesem Speed-Dating-Anbieter. Es gibt auch ein Silvester-Special, ein Valentinstag-Special und sogenanntes Exclusive-Dating, welches sich auf die Altersgruppe der 28 bis 42-Jährigen bezieht.

Die Altersklassen sind hier sehr vielfältig aufgeteilt und sind meistens wie folgt: 26 bis 37, 28 bis 42, 31 bis 42, 33 bis 43, 35 bis 48 und 45 bis 55.

Die Events von City-Speed-Dating-Wien finden sowohl unter der Woche als auch am Wochenende statt. Als Location dienen das Soprano (an der Wiener Staatsoper, Kärntner Straße 61 in Wien) oder das Testa Rossa am Schottentor (Universitätsring 14 in Wien).

Speed-Dating: Tipps und Tricks

  • Den ersten Trick, den man beherzigen kann, wenden bereits die meisten Veranstalter von Speed-Datings an: Es gibt vor Veranstaltungsbeginn ein Gläschen Sekt zum Lockerwerden.

  • Es muss jetzt natürlich nicht jeder Alkohol trinken, aber locker bleiben und sich auf das Speed-Dating freuen ist schon einmal der erste Punkt, der mitunter auch am wichtigsten ist. Alle wollen einen schönen Abend haben und neue Leute kennenlernen. Wenn die Unterhaltung gut ist und alle Spaß haben, kommt das Kennenlernen oft ganz von allein zustande.

  • Darum der nächste Tipp: Ziehen Sie sich chic an – aber nur so chic, dass Sie sich nicht verkleidet fühlen. Ihr Outfit soll authentisch und so angenehm sein, dass Sie bequem sitzen können. Am wichtigsten ist sowieso der Teil oberhalb der Tischkante.

  • Die Damen dürfen also ein bisschen Dekolleté zeigen und die Herren dürfen gerne ein fesches Hemd anziehen. Wer allerdings immer im T-Shirt herumläuft und sich damit auch am wohlsten fühlt, der zieht eben die gute Sonntagsversion dessen an ;).

  • Ein kleiner Trick mit großer Wirkung: Lächeln Sie! Ein Lächeln schenkt Ihrem Gegenüber so viel und macht Sie außerdem attraktiver, wie Studien beweisen.

  • Wenn Sie Speed-Dating betreiben wollen, sehen Sie sich alle Speed-Dating-Anbieter in Wien an und vergleichen Sie deren Angebote. Schließlich entscheiden Sie sich für das Angebot, das Ihnen am ehesten zusagt.

  • Seien Sie nicht traurig, wenn bei Ihrem ersten Speed-Dating niemand dabei ist, der Ihnen zusagt oder den Sie näher kennenlernen möchten. Oder Sie niemand wiedersehen will. Seien Sie hingegen stolz auf sich, dass Sie eine neue Erfahrung gesammelt haben.

Gibt es Alternativen zu Speed-Dating Events?

Barhopping

Statt Speed-Dating werden in Wien auch Veranstaltungen wie Barhopping bzw. Pub Crawling immer beliebter. Ein großer Anbieter, den es bereits seit 2006 gibt, ist z.B. Vienna Pub Crawl.

Für nur 20 € Teilnahmegebühr (Treffpunkt Travelshack Vienna, Mariahilfer Gürtel 21, 1150 Wien), kann man an einem Abend mit lauter feierwütigen Leuten durch Wien ziehen und in den besten Bars Bier, Wein und Sangria trinken (daher der Begriff Barhopping - also von einer Bar zur nächsten ziehen). Dabei lernt man die Gruppenteilnehmer näher kennen und kann seinem Singledasein unter Umständen auch so ein Ende bereiten.

Ein weiterer bekannter Pub-Crawl-Anbieter in Wien ist der Pub Crawl Vienna Nights. Hier trifft man sich bei Dick Macks Irish Pub (Marc-Aurel-Straße 7, 1010 Wien) und zieht für nur 10 € um die Häuser in Wiens Bermuda Dreieck.

Barhopping wird jedoch oft von Touristen in Anspruch genommen. Man sollte deshalb nicht daran teilnehmen, wenn man seinen Fokus gerade nur auf die Suche nach einer neuen Partnerschaft gelegt hat.

Slow Dating

Mal das genaue Gegenteil von Speeddating! Beim Slow Dating geht es darum, sich Zeit zu nehmen für die Partnersuche. Ganz spielerisch werden Slow-Dating-Events angegangen mit schönen Themen und besonderen Veranstaltungen.

In Wien gibt es einen Slow Dating Veranstalter, der sehr viel Herzblut in seine Events steckt: Slow Dating Events Vienna. Ab 29 Euro kann man hier andere Singles spielerisch kennenlernen und einen schönen Abend miteinander verbringen, z.B. bei einer Weinprobe einem Play & Date Abend oder einem gemeinsamen Kocherlebnis.

In dem folgenden Video erhältst Du einen Einblick in die Welt des Slow Datings in Wien:

Event-Anbieter

Auch mydays.at oder jollydays.at bieten oft interessante Veranstaltungen für Singles an. Da gibt es beispielsweise eine kulinarische Stadtführung in Wien mit Barhopping oder Speed-Dating zu vergünstigten Konditionen.

Online-Dating

Sollten Sie nun nicht sofort an einer Veranstaltung mit mehreren Singles teilnehmen wollen, dann probieren Sie doch einfach einmal Online-Dating-Seiten wie LoveScout24.at oder Zoosk aus.

LoveScout24 und Zoosk eignen sich bestens für die Partnersuche auf eigene Faust. Über die Suchfunktion stellen Sie ein, wen Sie wo suchen und schon erhalten Sie viele verschiedene Profile zur Ansicht.

Bei Zoosk kann es sein, dass Sie auch einmal Menschen kennenlernen, die nicht auf Partnersuche sind, da Zoosk von vielen Leuten auch oft zum kommunikativen Zeitvertreib genutzt wird.

Wer sich hingegen lieber Partnervorschläge zuschicken lässt, der ist bei Vollservice-Online-Partnervermittlungen wie Parship und ElitePartner gut aufgehoben. Diese verfügen auch über einen sehr guten Kundenservice, der bei Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite steht. Über den psychologischen Persönlichkeitstest werden die besten Partner für Singles ermittelt.

Parship eignet sich für alle Singles über 30, die eine feste Beziehung suchen. ElitePartner eignet sich ebenfalls für Singles, die schon über 30 sind und gerne eine Beziehung mit einem Akademiker hätten. Singles mit handwerklichen Berufen oder Leute ohne Studium findet man hier aber auch. Das Niveau ist eben einfach dementsprechend hoch.

Friendseek Test

Lemonswan Testbericht

Sugar Daddy sucht Sugar Babe!

Online-Dating mit Handicap

Partnersuche kostenlos

13 klassische Partnervermittlungen

Die besten 3 Online Partnerbörsen

Friendscout24 Test

Facebook-Dating: Wie geht das?

Neu.de Test

Die besten Chats für 2019

Die besten Singlereisen 2019

Instagram als kostenlose Singlebörse nutzen

10 Sex-Apps

Secret.at Test

OkCupid Test

Twoo.com

Die besten Liebeszitate

Tinder

Speed-Dating in Wien

Welcher Mann passt zu mir?

Frauen ansprechen & anschreiben

Joyclub at Test

Badoo App Test

Die besten Dating-Apps

Lovoo Test

7 Tipps fürs perfekte Online-Dating Profil!

Adultfriendfinder Test

Die besten Datingseiten für Singles Ü40

Zoosk Test

6 Seiten zur Christliche Partnersuche

1x Casual Lounge aber 2 Seiten?!

TheCasualLounge Test

Websingles.at Test

4 wichtige Online-Dating-Tipps

Tipps zur Partnersuche für Zugezogene

LoveScout24: Test & Erfahrungen

Diskrete Sex-Portale

Seitensprung-Anleitung in 11 Schritten

Dein Partnerhoroskop für 2019

Weihnachtsmärkte für Singles

Valentinstag: Allein oder Date?

C-Date Test

Klassische Singlebörsen-Fehler