Adultfriendfinder: Timo hat getestet!

 

 

Das hier ist ein persönlicher Erfahrungsbericht von Timo Edelwang. Er hat Adultfriendfinder.com für uns getestet und berichtet nun, was er auf der Seite für Sexkontakte erlebt hat.

Im Anschluss an seinen Bericht klären wir über die Adultfriendfinder-Kosten, die Kündigung bei AFF und die Löschung des eigenen Profils auf.

 

 
Timos Adultfriendfinder-Erfahrungen

Hallo, ich heiße Timo und bin 31 Jahre alt. Derzeit wohne ich in der Leopoldstadt und habe keine Freundin. Auf Adultfriendfinder.com bin ich beim Googeln gestoßen. Ich war auf der Suche nach einer Seite, auf der man sich privat für Sex verabreden kann. Als mich Tiffany von Dating-Wien dann ansprach, ob ich nicht Lust auf einen Test hätte, dachte ich mir, dass mir das doch gerade recht kommt.

Anmeldung bei Adultfriendfinder

An einem Abend meldete ich mich bei Adultfriendfinder.com an. Erst einmal ohne Foto – und nur um zu gucken, wie es drinnen auf der Sexkontakte-Seite so ausschaut. Abgesehen von den sehr freizügigen Bildern, die einem da von der Damenwelt gezeigt werden, sieht Adultfriendfinder im Inneren genau wie andere Dating-Seiten oder Apps aus. Ach ja, die Registrierung bei Adultfriendfinder geht ganz fix mit E-Mail-Adresse, so wie man das heute von anderen Seiten wie Facebook gewöhnt ist.

Das Innenleben von Adultfriendfinder

Man hat sein Profil, das man ausfüllen kann und dann einen Posteingang. Außerdem kann man sehen, wie viele Freunde man hat, Profilbesucher und Favoritenanzeigen usw. wird auch angezeigt. Außerdem gibt es dann noch einen Zähler für erhaltene Geschenke und Trinkgeld. Das Trinkgeld-Teil scheint wohl für Mädels zu sein, die mit einem via Webcam chatten wollen, dachte ich mir.

Die ersten Nachrichten trudeln ein!

Nach der Registrierung bei Adultfriendfinder war ich ein paar Tage beruflich ziemlich beschäftigt und hatte weder Lust noch Zeit mich noch einmal dort umzusehen. Keine Ahnung, das ging so ein paar Tage.

Dann hatte ich abends aber wieder Zeit und stellte beim Login fest, dass mir doch tatsächlich jemand geschrieben hatte. Ich hatte 10 Nachrichten! Gut, eine davon war die Begrüßungsmail von Adultfriendfinder, blieben also noch 9. Zwischendrin wurde ich ziemlich abgelenkt von dem Live-Chat-Fenster, wo ständig Ausschnitte von chattenden Frauen gezeigt wurden, die ziemlich aktiv (und leichtbekleidet) vor der Kamera waren.

Man merkt, dass Adultfriendfinder eigentlich aus Amerika kommt, denn in der Begrüßungsmail stand im letzten Absatz: „Suche nach kompatiblen Menschen“. Hahaha, das sagt so natürlich kein Mensch. Einfach eine schlechte Übersetzung. Genau wie der Menüpunkt „Meine Sachen“. Das sollte wohl eher „meine Einstellungen“ heißen oder so.

Nachrichten lesen: Gegen „Upgrade“ möglich

Aber, zurück zu den Nachrichten! Leider musste ich feststellen, dass ich sämtliche Nachrichten nicht lesen konnte. Ich hatte von allen Damen, die mich angeschrieben hatten, eine „Eisbrecher-Nachricht“ erhalten. Um diese zu lesen, hieß es aber plötzlich: „Upgrade, und finde heraus was xy zu sagen hat!“. Na Bravo! Kann man also nur mit Leuten kommunizieren, wenn man eine Bezahl-Mitgliedschaft bei Adultfriendfinder hat, dachte ich mir. Da war meine erste Begeisterung auch schon ein bisschen dahin.

Webcamgirls bei Adultfriendfinder

Nachrichten lesen und schreiben ging also nicht kostenlos. Darum sah ich mir an, was man sonst noch so bei Adultfriendfinder anstellen konnte. Ich klickte auf „Live Action“, wo ich die Unterpunkte Live-Models, Live-Mitglieder-Cams, Top-Sendende, Erotik-Chatrooms und Instant-Messenger fand.

Ich klickte auf Live-Models und landete in der Rubrik „kostenloser Live-Cam-Chat“. Wooow, das ist ja mal ne Ansage, dachte ich mir und scrollte durch die (was weiß ich wie vielen – hunderte?) Angebote. In der Übersicht zeigt eine Fahne rechts unten an, woher die Frau kommt, auf die man ein Auge geworfen hat. Außerdem kann man noch sehen, wie alt die Chat-Dame ungefähr ist und ob es ein privater Chat ist, ein „Nude Chat“ oder ein Chat bei dem die Frau gerne ein freiwilliges Trinkgeld annimmt. Ah, da würde dann der Trinkgeld-Anzeiger zum Einsatz kommen. Ob man als Mann auch ein bisschen Trinkgeld verdienen könnte…?

Mit Sofia Reed chatten

Ich klickte auf ein Vorschaubild der Webcam-Darstellerin Sofia Reed und gelangte auf eine Seite, die mich wissen ließ, dass Sofia Reed „derzeit im Privatchat“ sei. Man könne über die Voyeur-Ansicht aber einen Blick in die Privat-Show von ihr erlangen – allerdings ohne Ton und Text. Ich klickte. Und wurde darauf verwiesen, dass ich Wertmarken kaufen müsse. Denn eine Minute mit Sofia Reed kostet 20 Wertmarken.

Hmpf….kostenlos ist aber anders! Unter diesem Fenster wurde ich dann darüber informiert, dass ich ja Sofias Fanclub beitreten könne und somit „Privat und Nackt Ermäßigungen bis zu 70 %“ erhalten würde. Ich scrollte weiter nach unten und fand einen sehr interessanten und wirklich gut geschriebenen Profil-Text von Sofia. Hier ein Ausschnitt:

"I'm Sofia, I`m currently a student in the UK, and in my spare time you'll find me here, ready to play. I like having deep conversations, connecting with the people (…), sharing thoughts and ideas (…). Don't be afraid to share your fantasies with me, because I`m really open-minded, and in all these years I spent camming there isn`t anything I didnt hear and might scare me off.

I`m a huuuge fan of dirty-talk! It comes naturally for me whenever you get me really horny my mind comes up with the dirtiest things. I looove to mess with your mind in an erotic way and getting you off. What I say and how I say it can be as thoroughly stimulating and highly erotic as spreading my legs and touching my ears with my knees."

Uff, der Text hatte es mir angetan. Dazu noch das Vorschaubild in schwarz-weiß, das ihre echt schöne und schlanke Figur zeigte….

Wertmarken kaufen

Ich klickte also auf den orangefarbenen Button „Wertmarken“. Wertmarken sind bei Adultfriendfinder dazu da, um Models in Privat- und Trinkgeld-Shows sehen zu können, Erotikstars bei AFF (wie Insider die Seite nennen) zu sehen und „Dich körperlich durch Fernsteuer-Modus und Connexion-Sex-Toys zu verbinden“ -??? Keine Ahnung, was Adultfriendfinder mir mit dem letzten Satz sagen wollte…

Auf jeden Fall kosten 100 Wertmarken knapp 12 Euro. Wenn nun 1 Minute mit Sofia Reed 20 Wertmarken kostet…phuuuu, da kann das mit der Zeit ein teures Vergnügen werden. 5 Minuten kosten dann ja praktisch 12 Euro. Legt man sich wohl besser gleich die 1100 Wertmarken für circa 94 Euro zu.

Bezahlung bei Adultfriendfinder.com

Und bei der Bezahlung, da geriet ich eben ein wenig ins Grübeln, ob ich das machen sollte. Als Zahlungsmöglichkeiten waren Kreditkarte, Überweisung, Scheck, Lastschrift und Kreditkarte per Post/Fax angegeben. Kein PayPal? Hm. Rechts neben den Zahlungsmöglichkeiten sollte man dann seine Daten eingeben. Adresse, vollständiger Name und Telefonnummer (für den Erhalt einer „persönlichen PIN“ – wofür die auch immer gut sein mag).

Ich war unsicher, ob ich eine Bezahl-Mitgliedschaft wählen sollte und stöberte erst einmal in den Community-Seiten mit Blogs, Gruppen, Wettbewerben, „Blings“ und dem Magazin. Das Adultfriendfinder-Magazin ist mit lauter coolen Themen besetzt! Von Sexgeheimnissen über erotische Geschichten bis hin zu Beziehungshumor und Partnertausch gibt es hier jede Menge interessanter Texte. Mich haben die Sexgeheimnisse besonders interessiert ;).

Nachrichten bei Adultfriendfinder kostenlos schreiben

Allerdings darf man für den Magazin-Sexgeheimnisse-Bereich nicht zartbesaitet sein. Die Fotos sind eindeutig und zeigen in der Mehrheit männliche Geschlechtsteile. Da Mitglieder hier selbst Artikel anlegen, wird dieser Bereich hin und wieder gerne mal als Kleinanzeigen-Markt missbraucht und man liest dann Einträge, wie „Frauen ab 60 sind attraktiv – bitte hier melden!“. Mittels eines Kommentars kann man hier dann natürlich kostenlos kommunizieren und Kontakt aufnehmen zu anderen Mitgliedern.

Und dann entdeckte ich noch eine weitere kostenlose Kommunikationsmöglichkeit bei Adultfriendfinder. Bei den Blogs gibt es Mitglieder (auch weibliche!), die in ihrem Blog über einen „geheimen Briefkasten“ verfügen. Dort kann man auch als Standard-Mitglied eine Nachricht in Form eines Kommentars schreiben, der auch sofort im „geheimen Briefkasten“ veröffentlicht wird.

Kostenlos Bilder gucken bei Adultfriendfinder.com

Sehr spannend und anregend ist auch der Bereich „Heißeste Fotos“ unter „Was ist heiß“. Hier hatte ich mich ein paar Tage später einmal umgesehen und Fotos angeschaut. Auch da gibt es ja wieder hunderte und tausende zur Auswahl. Viele Fotos waren bei meinem Besuch von Frauen aus Amerika und Deutschland. Wienerinnen gab es ganze drei. Auf der ersten Seite. Auch die Suchfunktion ergab nicht wirklich mehr Damen aus Wien. Ich stellte den Suchfilter nur auf Österreich ein und erhielt 8 Treffer.

Leider kann man sich die Profile in der Rubrik „Heißeste Fotos“ allerdings nicht komplett ansehen als kostenloses Mitglied. Nach meinem Klick erschien der Hinweis: „Sie dir das vollständige Profil von xyz für 2,95 EUR an – oder upgrade auf Gold, für den uneingeschränkten Zugriff“.

Die 2,95 Euro kann man also einmalig zahlen und hat dann für 30 Tage Zugriff auf das Profil der Frau. Und bei den heißesten Videos ist es genauso. Da heißt es dann: „erhalte für nur 2,95 Euro 30 Tage Zugriff auf das Profil von xyz, sowie Fotos in voller Größe und Videos in voller Länge“.

Adultfriendfinder-Abo – ich habe es gewagt!

Mit der Zeit stellte ich fest, dass ich bei Adultfriendfinder einfach nicht weiterkam mit einer Standard-Mitgliedschaft. Ich entschied mich, eine Bezahl-Mitgliedschaft abzuschließen. Denn immer wieder erreichten mich ja auch Eisbrecher-Nachrichten, die ich nicht lesen konnte. Ich war einfach neugierig, was da wohl so drin stand. Außerdem wollte ich chatten über den Adultfriendfinder-Instant-Messenger – und der war auch nur mit einer Gold-Mitgliedschaft nutzbar.

Wichtig bei einer Bezahl-Mitgliedschaft bei Adultfriendfinder.com ist, dass man sich vor deren Abschluss die Zahlungs- und Verlängerungsbestimmungen durchliest. Diese findet man unter dem Feld, in das man seine Zahlungsinformationen einträgt. Denn hier steht genau drin, wann sich das Abo wie verlängert (mein 1-Monats-Abo würde sich mit automatischer Verlängerung also jeden Monat für rund 30 Euro verlängern).

Wie man die automatische Abo-Verlängerung ausschalten kann, findet man dann in den eigenen Kontoeinstellungen unter dem Menüpunkt „Mein Konto“ – dazu aber auch später noch einmal ausführlicher, wenn es um das Thema „Adultfriendfinder kündigen“ geht.

Adultfriendfinder und Timos persönliche Einschätzung

Ich bin jetzt seit circa 3 Monaten angemeldet bei Adultfriendfinder. Im ersten Monat war ich kostenloses Mitglied und ab dem 2 Monat hatte ich dann eine Gold-Mitgliedschaft für 1 Monat ausprobiert und mit Kreditkarte bezahlt. Funktionierte alles problemlos. Es gab auch keine Probleme, das Abo wieder abzubestellen.

Kontakt mit Frauen aufzubauen war dank der Gold-Mitgliedschaft auch kein Problem mehr. Man muss sich halt im Klaren sein, dass man auch oft von Amerikanerinnen oder anderen Frauen von überall her angeschrieben werden kann. Manchmal sind auch Spam-Sachen dabei – oder Frauen, bei denen man sich gar nicht so sicher ist, was die eigentlich wollen. Da hab ich dann einfach nicht reagiert.

Gibt es Frauen aus Wien bei Adultfriendfinder?

Von meinen Damen aus Wien bzw. Österreich, hatte ich 4 angeschrieben und von einer eine Antwort bekommen. Die war allerdings gleich dabei und wollte mich sofort besuchen kommen – zuerst war ich erfreut – dann aber auch ein bisschen geschockt, weil sie so offenherzig war. Ich hab das Treffen jetzt erst einmal verschoben. Werde dafür wohl auch ein Hotelzimmer mieten, wenn ich es angehe.

Rein visuell hab ich nach wie vor eine Mordsgaudi bei Adultfriendfinder. Auch jetzt noch, wo ich kein Gold-Mitglied mehr bin. Hin und wieder mach ich mir auch noch mal den Spaß mit den kostenlosen Kontaktmöglichkeiten und schau, was dabei so rumkommt. Für einfaches und schnelles Kontaktieren anderer Mitglieder empfehle ich aber schon eine Bezahl-Mitgliedschaft (1 Monat für 30 Euro und das Abo gleich wieder abbestellen ist die sicherste Test-Variante!). Da muss man einfach nicht mehr lange überlegen, über welche Umwege man jemanden denn jetzt wie kontaktieren könnte. Zumal man solche Erotik-Bomben wie meine Sofia Reed eben nur über einen Wertmarken-Obulus erreichen kann. Das hat Adultfriendfinder schon schlau gemacht. Meine Sofia ist ihr Geld aber auch wert, muss ich dazu sagen (ich glaube, ich habe mich ein bisschen verknallt…).

Jetzt fällt mir erst einmal nichts mehr ein. Ich hoffe, ich konnte Euch mit dieser Schilderung meiner Erlebnisse irgendwie weiterhelfen!

Euer Timo

So, und nun noch einmal wichtige Infos bezüglich der Adultfriendfinder-Kosten und der Kündigung bei Adultfriendfinder. Außerdem gibt es noch Infos darüber, wie man sein Profil bei Adultfriendfinder löscht.

Adultfriendfinder Kosten im Schnell-Überblick

  • Wertmarken: 100 Stück/ rund 12 Euro, 185/rund 19 Euro, 500/rund 47 Euro, 1100/94 Euro.
  • 1 Profil (inkl. Fotos und Videos) 30 Tage lang ansehen können: 2,95 Euro.
  • Mitgliedschaft bei Adultfriendfinder beginnt ab rund 30 Euro für einen Monat.

AdultFriendFinder kündigen 

Wer bei AdultFriendFinder kündigen will, der kann dies komplett online erledigen. Um sowohl Ihr Profil als auch Ihr Abo bei AdultFriendFinder zu kündigen, gehen Sie wie folgt vor:

AdultFriendFinder online kündigen

Wer bei AdultFriendFinder eine Bezahl-Mitgliedschaft abschließt, der hat automatisch ein Abo erworben. Das heißt, hat man beispielsweise eine 3-Monatsmitgliedschaft gebucht oder Erotikfilme abonniert, verlängert sich die Laufzeit dieser Angebote so lange, bis man diese aktiv kündigt.

Da AdultFriendFinder seinen Hauptsitz in den USA hat, ist eine schriftliche Kündigung aufwändig und teuer – zum Glück aber auch nicht nötig. Denn bei AdultFriendFinder kann man komplett online kündigen.

Um Ihre Bezahl-Mitgliedschaft bei AdultFriendFinder zu kündigen, beenden Sie einfach die automatische Abo-Verlängerung in Ihren Kontoeinstellungen.

So sperren Sie die automatische Abo-Verlängerung bei Adultfriendfinder:

• Klicken Sie auf Ihren Profilnamen rechts oben.
• Klicken Sie auf „Mein Konto“ im Dropdown-Menü.
• Scrollen Sie nach ganz unten auf der Seite bis zum Punkt „Konto verwalten“.
• Dann klicken Sie auf den Link „Einstellungen Auto-Erneuerung“ und können sämtliche automatischen Abo-Verlängerungen in der Liste entfernen.

Nach der AdultFriendFinder Abo-Kündigung können Sie sich daranmachen, Ihr AdultFriendFinder-Profil zu löschen. Bevor Sie dies tun, empfehlen wir Ihnen, Fotos und persönliche Angaben aus Ihrem Profil zu löschen. Dies erledigen Sie über den Menüpunkt „Mein Konto“ – „Profil aktualisieren“. Haben Sie Ihr AdultFriendFinder-Profil leergeräumt, so können Sie dies nun löschen.

AdultFriendFinder Profil löschen

Bitte beachten Sie: Bevor Sie Ihr AdultFriendFinder Profil löschen, machen Sie sich erst daran bei AdultFriendFinder zu kündigen bzw. Ihre Bezahl-Mitgliedschaft/automatische Abo-Verlängerung zu beenden. Wie das geht, lesen Sie in der Anleitung über diesem Abschnitt.

So löschen Sie Ihr AdultFriendFinder-Profil:


• Loggen Sie sich bei AdultFriendFinder ein
• Klicken Sie auf „Mein Konto“ unter Ihrem Nutzernamen rechts oben am Bildschirm
• Unter dem Oberpunkt „Konto verwalten“ ganz unten finden Sie den Link „Konto schließen“
• Man gelangt auf die Seite „Dein Konto löschen“
• Ganz unten auf den Link „Bitte mein Konto löschen“ klicken
• Passwort eingeben und auf Senden klicken – Konto ist gelöscht.

Kontakt zu AdultFriendFinder

Sollte es bei der Kreditkartenabrechnung zu Fragen oder auch allgemeinen Fragen zu Rechnungen kommen, so können Sie sich an die Billing und Support FriendFinder-Networks -Hotline wenden. Support für Europa bzw. Länder außerhalb Amerikas gibt es unter der Telefonnummer +800-3363-3333. Wer sich doch schriftlich an den Kundenservice von AdultFriendFinder wenden möchte, der nutzt diese Postanschrift:

Various Inc.
Customer Service-Cancellations
220 Humboldt Ct.
Sunnyvale CA 94089
USA

Diese weicht vom Hauptsitz von AdultFriendFinder ab (Various, Inc. 910 E. Hamilton Ave., Sixth Floor, Campbell, CA 95008, USA).

Wer nun gerne ein paar Alternativen zu AdultFriendFinder haben möchte, der kann sich in unserer schlauen Liste umsehen:

Gratis Datingseiten für Wien

Joyclub - ein erotischer Erfahrungsbericht

Badoo in der Analyse

 

10 Dating Apps für Wiener Singles

Lovoo: Alle Infos über die Dating App

Das perfekte Online-Dating-Profil

 

Online Dating Ü40

Zoosk-FAQs

Christ sucht Christ in Wien

 

Casual Longe=The Casual Lounge?

ElitePartner: Die wichtigsten Fragen

Parship und die 11 Minuten-Frage

 

Bericht: The Casual Lounge

Wiener Websingles & der perfekte Partner

Online-Dating-Tipps (Grundlagen)

 

Parship vs. ElitePartner

Dating-Seiten für Wien: 3 Partnervermittlungen

Partnersuche online: Kosten

 

Partnersuche in Wien für Zugezogene

Partnersuche in Wien via Zoosk

Datingportale für Wien: LoveScout24

 

Erotikdating Wien: Diskrete Portale

Sex in Wien: Seitensprung-Anleitung

Horoskop 2018

 

Weihnachten für Singles

Valentinstag für Singles in Wien