Partnersuche in Wien für Zugezogene

 

Die Wiener sind zwar ein Gemütsvolk und die Akzeptanz einer Partnersuche via Mausklick steigt - per se gemütlich geht es bei der Onlinesuche jedoch oft nicht mehr zu.

 

 

Viele Wiener erwarten, dass die Partnersuche via Internet schnell und effizient funktioniert. Vor allem, wenn man auch noch Geld "einebuttert". Die Frustrationsgrenze ist niedrig, die Erwartungen hoch - dafür setzen Wiener Singles beim Online Dating aber auch auf Qualität.

6 Fakten über Wien

  • Fläche: 415 Quadratkilometern
  • In Wien leben derzeit über 1,8 Millionen Menschen
  • Wien ist Land, Gemeinde und Bundeshauptstadt zugleich
  • 23 Gemeindebezirke
  • Österreichs wichtigster Wirtschaftsstandort
  • Zweitgrößte Stadt im deutschen Sprachraum

Die Wiener mögen die Online-Partnersuche

Bereits jeder dritte Single in Österreich nutzt das Internet zur Partnersuche. Jeder Fünfte hat seinen Partner tatsächlich über das Internet kennengelernt. Und neben den Salzburgern sind wir Wiener doch tatsächlich am onlineaffinsten. 87 Prozent aller Wiener hatten 2015 einen Internetanschluss. Jeder Vierte findet seine seine Partnerschaft mittlierweile online.  

Damit das Internet flächendeckend in Vienna genutzt werden kann, entsteht eine wachsende Zahl von Public WLAN-Access Points in Wien. Derzeit gibt es ungefähr 400 solcher Internet-Zugangspunkte in der Stadt. Dem Online Dating a lá Vienna steht also nichts mehr im Wege.

Welche Online-Dating-Angebote mögen die Wiener?

Singles in Österreich und Wien vertrauen auf etablierte Singlebörsen. Im Bereich der seriösen Partnersuche sind es immernoch Parship, ElitePartner und eDarling, die hauptsächlich von Singles ab 35 genutzt werden, um eine feste Beziehung zu finden.

2016 gab es in ganz Österreich rund 1,12 Millionen aktive Online Dating Nutzer. Der Umsatz ber Branche lag bei 19 Millionen Euro. Der Pro Kopf Umsatz bei Online Dating liegt in Österreich insgesamt bei 2,20 Euro, in Wien dürfte er leicht darüber liegen (vgl. Studie über den Online Dating Markt 2016/17 für Österreich des Portals Singlebörsen-Vergleich.at).

Wien ist eine Migrationsmetropole

So vielfältig wie heute war Wien noch nie an Nationalitäten. Nach dem Beitritt Österreichs zur EU zogen immer mehr Ausländer nach Austria. Insgesamt ein Drittel der Wiener Bevölkerung ist im Ausland geboren. In Vienna selbst leben circa 1,8 Millionen Menschen. Die Serben rücken zahlreich nach. Sie bilden mittlerweile die zweitgrößte Gruppe von Einwanderern in Wien. Danach folgen Türken, Deutsche und Polen. 

Am stärksten nimmt der Zustrom von Menschen nach Österreich bzw. in die Bundeshauptstadt aber aus Syrien, Afghanistan und dem Irak zu. Aus diesen Gebieten kommen vor allem viele junge Männer. Aus Staaten der Europäischen Union stammen die meisten Menschen aus Ungarn, Bulgarien und Rumänien.

Wer also mehrere Sprachen sprechen kann, der hat bereits einige Vorteile beim Online Dating und kommt mit etwas Glück schnell mit anderen Menschen ins Gespräch. Das kann gerade bei Flirt- und Social Dating Portalen wie Zoosk rasche Kontakte erschließen.  

Der berühmte Wiener Schmäh

Als Zugezogene wurden die meisten bereits vor Ihrer Einreise nach Wien vor dem Wiener Schmäh gewarnt. Beim Schmäh handelt es sich um den typisch Wienerischen Humor. Und man muss wissen: Der Wiener Schmäh hat nichts mit der Schmähung zu tun.

Speziell ist der Schmäh jedoch trotzdem. Von vielen wird er mit dem Wienerischen an sich gleichgesetzt. Hintergründig, indirekt und gespickt mit versteckten Anspielungen kann ein ungeübtes Ohr so manche Äußerung eines Wieners schon einmal falsch verstehen. Man sollte beim Online Dating also aufpassen, wie das Gegenüber eine Äußerung tatsächlich gemeint haben könnte.

So mancher sieht den Wiener Schmäh als derb-liebenswertes Miteinander. Der Kabarettist Josef Hader hält den Schmäh für eine gekonnte Mischung aus Charme und Unfreundlichkeit. Er sagte einmal in einem Radiobeitrag über den Sprachgebrauch von Wienern:

"Wenn jemand charmant ist, dann wäre das ja fast langweilig, wenn da nicht ein bisserl eine Schlitzohrigkeit auch dabei wäre. Also jemand, der nur charmant ist, den würde man ja nicht aushalten. Das sind Geschwisterpaare, das Charmante und das Verlogene, die, behaupte ich jetzt einmal, ohne einander gar nicht existieren können."

Für Online Dater stellt der Wiener Schmäh keine Gefahr dar. Denn der Erstkontakt über Internet sorgt dafür, dass man seinen potenziellen neuen Partner erst einmal besser kennen- und einschätzen lernen kann, bevor man sich im wahren Leben begegnet. 

Friendseek - die 2 in 1 Börse

Friendscout24

Facebook-Dating

Wie gut ist Neu.de?

Top-Chats 2018

Die besten Singlereise-Anbieter & Tipps

Singles auf Instagram finden

10 Sex-Apps

Secret.at Test & Erfahrungen

OkCupid.com

Twoo.com

Gratis Dating & Gutscheine

Liebeszitate

Tinder

Speed-Dating in Wien

Welcher Mann passt zu mir?

Frauen ansprechen & anschreiben

Joyclub

Badoo

Die besten Dating-Apps

Lovoo Testbericht

Das perfekte Online-Dating-Profil

Adultfriendfinder

Online-Dating Ü40

Zoosk

Christliche Partnersuche

Achtung: Casual Lounge Doppelgänger!

ElitePartner im Test 2018

Parship-Test

The Casual Lounge

Websingles.at: Zu viel Werbung!

Online-Dating-Tipps

Parship vs. ElitePartner

3 gute Partnerbörsen

Kosten der Online-Partnersuche

Partnersuche in Wien via Zoosk

LoveScout24

Diskrete Sex-Portale

Seitensprung-Anleitung

Partnerhoroskop 2018

Weihnachten & Single-Sein

Valentinstag: Allein oder Date?

C-Date

Klassische Singlebörsen-Fehler